Donnerstag, 16. Oktober 2008

Himmlische Karamellsauce

Ich hab ein neues Laster und kann kaum noch ohne! Daher hab ich mich entschieden, das Rezept hier zu posten, denn geteiltes Leid ist halbes Leid, oder??





100g Zucker
2 EL kaltes Wasser
50g Butter
1 großzügiger Löffel (oder 2) Mascarpone

Zucker und Wasser im Topf mischen und daraus ein Karamell herstellen.
Dafür die Masse langsam erhitzen, der Zucker fängt an zu schmelzen und die Flüssigkeit fängt an zu kochen. Jetzt ist Vorsicht geboten, denn das ist wirklich eine heisse Angelegenheit!
Denn Farbton für die Sauce kann jeder selbst bestimmen, denn je nachdem wie lange der Karamell kocht, ändert sich auch die Farbe von einem hellen Goldton bis hin zu dunkelbraun.  Sobald der Karamell fertig ist, den Topf vom Herd nehmen und die Butter dazugeben. Alles gut verrühren und am Ende den Mascarpone dazugeben.
Die warme Sauce schmeckt genial zu Crepes oder mit Vanilleeis. Am liebsten fülle ich sie jedoch in ein kleines Einmachglas und stelle sie in den Kühlschrank. Abgekühlt ist es fast eine Creme, die super, in Kombination mit Nuttela, auf dem Frühstücksbrötchen schmeckt.

Das original Rezept sieht gesalzene Butter vor, aber ich hab es bis jetzt immer nur mit ungesalzener gemacht.

Kommentare:

Hedonistin hat gesagt…

Tolles Foto! Da möchte man die Creme ja ohne Umweg übers Frühstücksbrötchen vom Löffel lecken. :-)

Noema hat gesagt…

Das muss Sünde sein! aber, was soll es!
Tú lo has dicho "mal de muchos, consuelo de tontos" (endlich habe ich den deutschen passenden Spruch für diese spanische Ausdruck, den ich seit langen suchte).
;-))

Eva hat gesagt…

Boah, sieht das guuut aus - Versuchung pur!

Nysa hat gesagt…

sehr der dulche-de-leche-creme ähnlich oder? ich hab sie nach deinem rezept schon ausprobiert und dabei fast meinen topf verbrannt ;-) werde ich noch posten. diese karamellsauce scheint mir topf-freundlicher ;-) ich habe dieses leid leider auch: karamell ist der wahnsinn!!! bei mc donalds ess ich immer einen mcsundae mit viel karamellsauce - das ist so geil!! werde dieses rezept abspeichern ;-)

lamiacucina hat gesagt…

verführerisch Punkt

Essenslust hat gesagt…

@ all: Es ist auf jeden Fall eine Sünde wert!

@ nysa: Immer regelmässig rühren und ja nicht den Topf alleine lassen, Dulce de Leche ist aufwendiger und man muss die ganze Zeit dabei stehen bleiben.
Hierbei wirst Du bestimmt mehr Freude haben.

Sivie hat gesagt…

Das ist schon ein furchtbares Zeugs. Man (und frau) kann nicht davon lassen ehe der Topf nicht leer ist.

Barbara hat gesagt…

Nein, das mache ich garantiert nicht nach - da kriege ich nämlich nie genug davon und kann erst aufhören, wenn mir richtig schlecht ist... ;-)

lavaterra hat gesagt…

Ich bin leider auch ein Karmellsaucen-Junkie und hab die "Sucht" nicht im Griff.

Bolliskitchen hat gesagt…

Die Variante mit der Mascarpone kannte ich nicht, also italienischer Caramel!!!!!

Food is just a 4-letter word hat gesagt…

Das probiere ich auf keinen Fall aus - das sieht aus, als könnte ich erst wieder mit dem Essen aufhören, wenn ich aus dem Herbstmäntelchen platze. ;D

Sebastian hat gesagt…

Gekauft! Gehe sofort Mozzarella holen.

Essenslust hat gesagt…

@ bolli: italienischer Caramel, das gefällt mir!

@barbara: davon wird dir nicht schlecht, da geht es einem nur noch besser!

@sebastian: bin mal gespannt, was du mit dem mozzarella anstellen willst?!

Sebastian hat gesagt…

Äh, ja, ich war wohl schon im Laden mit dem Denken, hatte mich zum Glück aber nur verschrieben und nicht verkauft. Und was an Butter nicht mehr so recht rein wollte in den Karamelbatz, das hat der/die Mascarpone dann wunderbar gebunden. Schmeckt wirklich göttlich, aber nur in kleinen Dosen. Und abegekühlt noch göttlicher, stimmt. Buttercremescotch, tät ich sagen.

Sebastian hat gesagt…

P.S.: Bin schwer für gesalzene Butter - habe eine Prise Salz zugegeben, perfekt, ein bisschen wie Daim.