Donnerstag, 30. Juni 2011

Doraden unplugged

Meine Fischvorliebe ging in letzter Zeit meist nicht über ein Stück Lachs oder Tunfisch hinaus. Nicht dass ich kein Fisch mag, aber meist sitze ich vor meinem Teller und ehe ich noch alle Gräten unter Kontrolle habe, ist das Essen auch schon wieder kalt.

Insofern ist es schon ein Highlight, wenn ich mich dazu überwinde mal eine Forelle zu kaufen. Gestern auf dem Markt konnte ich aber nicht anders, als an dem Fischstand stehen zu bleiben und diese wunderbaren Doraden zu bestaunen.

Der Fischhändler hatte dann auch nicht mehr große Mühe, mich von diesen Prachtexemplaren zu überzeugen. Und siehe da - ich bin begeistert!

Fürs erste hab ich die Doraden eingeschnitten, mit Salz und Pfeffer eingerieben und mit Kräutern gefüllt. Im vorgeheizten Backofen, waren sie bei 200 Grad nach gut 30 Min fertig.

Meine Frage an Euch: Habt Ihr noch ein außergewöhnliches Rezept, das ich beim nächsten Mal ausprobieren könnte?



Kommentare:

Susann hat gesagt…

Ich habe die Rezepte zwar noch nicht ausprobiert, aber auf meiner laaaaangen Liste, von Rezepten, die ich mal ausprobieren will gespeichert: http://www.marions-kochbuch.de/rezept/0991.htm -- http://www.chefkoch.de/rezepte/492971143694959/Gefuellte-Dorade.html. Also ich gehe mal davon aus, dass du Rezepte für Dorade suchst und hoffe, dass dir die zwei Rezepte weiterhelfen.
Liebe Grüsse
Susann

grain de sel hat gesagt…

Vor kurzem habe ich eine Dorade gemacht aus dem wunderbaren Buch *Mezze-ein Genuß*, wobei Dorade immer ein Genuß ist ;)!
Violà: http://salzkorn.blogspot.com/2011/06/dorade-mit-oliven-mandel-couscous-und.html Ach, und bei *allekochen* findest du aktuell ebenfalls ein schönes Rezept dafür.

Bolli's Kitchen hat gesagt…

gerade die daurade haben ja recht viele Gräten....

So einfach wie möglich den Fisch zubereiten, nur Olivenöl, vielleicht ein par Kräuter ( ist uns schon zu viel!) und ab in den Ofen und die Garzeit überwachen, wenn Flüssigkeit ausläuft, ist der Fischt gut. Und dann halt Ratatouille, kleine ratte Kartoffeln etc dazu, aber bloss keine Saucenpampen wie man es immer sieht!!!!

Essenslust hat gesagt…

Danke für die Rezepte!

@susan:
Die gefüllte Dorade ist gespeichert!

@grain de sel:
Couscous klingt super. Hab ich ewig nicht mehr gegessen.

@Bolli:
Schlicht besticht! Da hast du recht.
Ich bin eh nicht so der Saucenfan.
Höchsten Basilikum-Aioli, da kann ich nicht Nein sagen!

camelia hat gesagt…

Guten Tag

Ihr Blog hat unsere Aufmerksamkeit erregt, aufgrund der Qualität seiner Rezepte.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich auf Petitchef.com einschrieben, damit wir auf ihn verweisen können.

Ptitchef ist ein Verzeichnis, das die besten Kochseiten des Internets zusammenstellt. Mehrere hundert Blogs sind schon hier eingeschrieben und profitieren davon, dass Ptitchef ihre Seite weiter bekannt macht.

Um sich auf Ptitchef einzuschreiben, gehen Sie auf http://de.petitchef.com/?obj=front&action=site_ajout_form oder auf http://de.petitchef.com und klicken Sie auf "Webseite / Blog eintragen" in der oberen Menüleiste.


Herzlichst

multikulinaria hat gesagt…

Ich hatte experimentell mal in Spinat verpackte Dorade im Ofen. Beim nächsten Mal würde ich die Dorade aber erst filetieren... http://www.multikulinarisch.es/?/archives/272-spinatoese-dorade.html

WGH24 hat gesagt…

Damn jetzt habe ich aber Hunger!