Freitag, 24. Juni 2011

Auberginen mit Hack (mal anders)



Seit dem ich dieses Rezept bei Petra gelesen habe, hat es sich zu einer unserer Lieblingsmahlzeiten entwickelt. Immer mal wieder leicht abgewandelt, aber alles in allem so wie es dort beschrieben steht.
Gestern überkam uns wieder die Lust auf Auberginen, so das ich wieder mal damit anfing, die Auberginen zu halbieren und sie im Ofen weich zu garen.

Aber irgendwie hab ich dann die Zeit vergessen und dummerglücklicherweise hatte ich die Temperatur auch nicht so hoch gestellt wie es sein sollte.
Somit waren die Auberginen so weich, dass ich dieses Rezept kurzerhand umstellen musste.
Aus dem Hackfleisch hab ich schnell ein paar Frikadellen gezaubert, die Auberginen wurden von der Schale befreit und mit einer kleinen Knoblauchzehe, einem kleinen Stück Feta, Salz und Olivenöl zu einer Creme verarbeitet. Den restlichen Feta hab ich dann noch mit ein paar Tomaten und einer Gurke zu einem kleinen Salat verarbeitet.

So wurde dann doch noch ein leckeres Abendessen draus und das Originalrezept wird die Tage dann nachgeholt!!

Kommentare:

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Schöne Variante, würde mir auch schmecken!

Anna Eiswert hat gesagt…

Sieht sehr lecker aus, musste ich mal nachkochen!!
Vielen Dank
LG
annaeiswertphotographie.blogspot.com