Dienstag, 17. Februar 2009

Tarte Tatin

Ich bin so begeistert von dieser Tarte, weil ich nicht gedacht hätte, das sie so schnell und einfach zu backen ist.



Die Backform mit Papier auslegen. Den Rand und das Papier mit Butter einreiben und großartig mit Vanillezucker bestreuen.



2 Äpfel in Spalten schneiden und die Form großzügig damit auskleiden.



Alles mit Blätterteig abdecken und schön an den Rand drücken.



Den Ofen hatte ich auf 220 Grad vorgeheizt. Als der Blätterteig anfing sich zu heben, hab ich die Temperatur auf 190 Grad zurück gestellt. Alles in allem waren es gut 30 Min.



Ein Teller in die Form, umdrehen und das Backpapier vorsichtig abziehen - dann steht dem Genuß nichts mehr im Wege!

Jetzt werd ich es noch mit Pfirsichen, Feigen, Ananas und Birnen versuchen - alles nach und nach!

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Oft sind ja gerade die schnellen und die einfachen Sachen die besonders Guten! Deine Tarte Tatin gehört mit Sicherheit dazu!

lamiacucina hat gesagt…

guter Trick mit der Springform

Petra aka Cascabel hat gesagt…

Ich karamellisiere die Äpfel bei meiner Tarte Tatin erst, bevor ich den Teig draufgebe. Könnte ich direkt mal wieder machen :-)
http://peho.typepad.com/chili_und_ciabatta/2005/11/gartenkochevent.html

Petra hat gesagt…

Die Tarte sieht ganz super aus, so schön wird derartiges bei mir nie! Ganz klasse!
Viele Grüße

Nysa hat gesagt…

die muss ich auch endlich noch ausprobieren!!! leckerrrrrr ;-)