Sonntag, 6. April 2008

Nachgebacken: Korova Cookies




















Ich muß zugeben, dass ich eigentlich kein großer Freund von Keksen bin, aber dieses Rezept hier, hat eine neue Leidenschaft entfacht! Ich habe diese Kekse bei Cafe Fernando entdeckt und wusste sofort, die musst Du nachbacken! 

Meine Kekse sehen dann doch etwas anders aus. Entweder ist meine Teigrolle etwas zu groß geraten, oder es liegt doch an den Zutaten. Laut Rezept sollte ein halber TL "Baking Soda" in den Teig, bei mir war es Backpulver. In wie fern sich dadurch die Konsistenz ändert, weiß ich jetzt nicht, aber geschmacklich kann es eigentlich gar nicht besser sein :) Den "Teaspoon Vanilla Extract" habe ich dann durch das Mark einer Vanilleschote ersetzt. Es war die einzige Alternative, die ich zur Hand hatte.

Auf jeden Fall bin ich begeistert, von dieser Mischung aus Salz und Schokolade! Ich hab jetzt nur eine Teigrolle verarbeitet, die andere liegt noch in der Gefriertruhe und wird dann bei passender Gelegenheit dünner ausgerollt, so dass die Kekse dann auch kleiner werden.


Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Solche Cookies mag ich - und die Größe ist doch perfekt?! :-)

Baking Soda ist glaube ich Natriumbicarbonat, bei uns auch als Soda erhältlich, Backpulver wäre baking powder. Und mit der Vanille hast Du das allerbeste gewählt - ich hätte gerne probiert! :-)

Essenslust hat gesagt…

Stimmt! Schön dünn sind sie auf jeden Fall geworden, könnte man sogar in ein Briefumschlag stecken ;)

Ich denke jetzt schon an jede Menge Variationen, z.B. mit weißer Schokolade, mit Nüssen oder auch mit Karamellbonbons.

Werde dann berichten!

tartasacher hat gesagt…

Hola: Veo que hablas y escribes muy bien español, así que me decido a escribir en idioma materno. Gracias por visitar mi blog. Aquí en España sí es fácil encontrar dulce de leche en ya hecho en tarros de cristal, pero tengo un amigo argentino, Ariel que me dio esta receta. Espero que te salga bien, pero un poco de paciencia. Besos desde mi dulce blog. Si no te importa enlazo tu blog al mío.

tartasacher hat gesagt…

Ya decía yo que tenías que tener motivos para saber expresarte tan bien en español. Alemania, es un país que me encanta. Lo he visitado un montón de veces y siempre me he sentido muy a gusto en él. Conozco Berlín, Heidelberg, Frankfurt, Colonia, Düsseldorf,
Stuttgart, Aquisgrán o Aachen como se dice en alemán, Bonn, Dresde, Leipzig, Hamburgo, Münich, Ausburg, Bremen, Lübeck Friburgo, Titisee, como verás es amplio mi concoimiento de Alemania y quizás este verano vaya a la zona del castillo del Rey Loco, para ir también a Insbruck en Austria o a Nurember. ¿Qué me recomiendas? Un abrazo. He puesto también este comentario en mi blog, pero por si no vas y te resulta más comodo lo dejo también en tu "casa"

Barbara hat gesagt…

Bin gespannt! :-)

OLGUIS hat gesagt…

excelente blog.
Saludos
olga.