Sonntag, 30. August 2009

Empanadas



So, nach ewig langer Zeit will ich mich auch mal wieder meinem Blog widmen und mit hiermit an dem laufenden Ferienküchen-Event von Zorra beteiligen!
Gute drei Monate Pause haben ja auch gereicht um uns an das Leben zu dritt zu gewöhnen und ich kann nur sagen: es macht unheimlich Spaß!

Anfänglich war es etwas schwierig am Küchentisch zu essen bzw. zu fotografieren, da dieser oft in Beschlag genommen wurde.



Jetzt nach gut vier Monaten ist Amaya schon viel größer als ein Baguette, so das sie andere Plätze für sich in Anspruch nimmt und uns die Küche wieder überlassen hat.



Dieses Mal haben wir die Ferien daheim verbracht und es ist mir auf Anhieb gelungen, dieses Rezept nachzukochen, das mich unweigerlich an alte Urlaubszeiten als Kind, im Hause meiner Oma in Spanien, erinnert.

Der Teig ist eigentlich ein ganz normaler Hefeteig, wie man ihn auch für die Pizza macht, nur mit dem Unterschied, dass statt Wasser Weißwein genommen wird!
Alle Zutaten miteinander mischen und 30 Min. gehen lassen. Danach den Teig dünn ausrollen und Kreise mit ca. 20 cm ausstechen. Das geht am besten mit einem kleinen Teller oder einer großen Jumbotasse.

Die Füllung besteht in diesem Fall aus einer Thunfischsauce. Zuerst werden die Zwiebel und der Knoblauch klein gehackt und in Olivenöl gedünstet. Dann kommt die Paprika und der Thunfisch dazu, gefolgt von den Dosentomaten und den Eiern. Das ganze wird mit Salz, Pfeffer und Kräutern abgeschmeckt und dann lasse ich die Sauce ca. eine halbe Stunde vor sich hinköcheln so dass sie etwas eindickt.

Dann gebe ich gut 2 EL von der Füllung in die Mitte eines Kreises und klappe diesen dann zu. Mit einer Gabel "verziere" ich dann noch die Aussenkante. So bleibt die Füllung auch da wo sie hin soll!
Die Empandas im Ofen ca. 30 Min bei 180 Grad backen und am besten warm geniessen!

Zutaten für den Teig:
500 g Mehl
250 ml trockener Weißwein
halber Würfel Hefe
1 Prise Salz
1 Paprikapulver
12 EL Olivenöl


Zutaten für die Füllung:
3 Dosen Thunfisch in eigenem Saft
3 Dosen Tomaten
1 kleine Zwiebel
2 hart gekochte Eier
etwas Knoblauch
1 rote Paprika
Salz
Pfeffer
Kräuter nach belieben

Kommentare:

Cookie Queen hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Cookie Queen hat gesagt…

Hab ja sonst immer still mitgelesen...hmm, lecker! Willkommen zurück!
Alles Liebe
Anneke

Noema hat gesagt…

Wow, es ist einiges gewachsen in eurer Küche!
¡Bienvenido!

Sivie hat gesagt…

Schön, das es euch gut geht. Das Rezept für die Empanadas were ich bestimmt mal ausprobieren. Nur mit anderer Füllung. Bin von Fischverschähern umgeben.

cooking-love hat gesagt…

Que lindo tu hijo¡¡¡¡merece la pena tu ausencia ,dedicarle todo el tiempo del mundo ahora es lo primero...y esas empanadas,te quedaron muy españolas¡¡¡
Cuanto me alegro de tu "incorporacion"a este mundo...
saludos¡¡

Essenslust hat gesagt…

@ cookie queen & noema:
es ist schön wieder dabei zu sein!

@ sivie:
mit einer bolognesefüllung schmecken sie auch gut. oder mit spinat und feta.

@ cooking-love:
muchisimas gracias!! ten lo seguro, que la niña es lo mas importante. cada dia parece que cambia de nuevo y se presenta de forma distinta. es fantastico.

las empanadas me salieron de primera! y si no fuera por falta de tiempo, no veas como me pondria!

zorra hat gesagt…

Was für eine Schönheit ist eure Tochter! Gratulation, das habt ihr gut gemacht. ;-) Und die Empanadas sehen auch zum Reinbeissen aus...

Ellja hat gesagt…

Wie schmeckt so ein Baby eigentlich zu Baguette? ;-) (süüüß)

Cherry Blossom hat gesagt…

das ist ja ein niedliches bild neben dem baguette

Yvonne hat gesagt…

Hi,
das sieht ja voll gut aus. Man bekommt direkt Hunger. Wünsche Euch ein ganz schönes Wochenende.Viele Grüße Yvonne

nyla hat gesagt…

Schön wieder etwas hier zu lesen. Die Kleine ist ja zuckersüß.


Die Empanadas sehen auch sehr lecker aus

vintagekids hat gesagt…

Ich versuch´s mal mit meinen mageren Spanischkenntnissen:
Usted tiene un hermoso bebé acostado sobre la mesa.
Amaya es dulce como el azúcar.